Stellenangebot für Erzieher / SPA

Wir suchen zum nächst möglichen Zeitpunkt eine/-n Erzieher/-in oder eine/-n Sozialpädagogische/-n Assistenten/-in für unsere Kindergartengruppe in der Nachmittagsbetreuung.

Wir erwarten Freundlichkeit, Motivation, eine selbstständige Arbeitsweise und Teamfähigkeit.

Erfahrung in der Waldorfpädagogik ist wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich. Für eine langfristige Anstellung ist eine Zusatzausbildung zum/zur Waldorfpädagogen/in zu absolvieren. Diese kann über den Verein finanziert werden.

Die Bereitschaft zur Teilnahme/Beteiligung an Veranstaltungen des Vereins wird vorausgesetzt.

Die Stelle umfasst ca. 25-30 Wochenstunden von evtl. 12-17 Uhr.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann bewerben Sie sich bitte schriftlich, per E-Mail (waldorfkiga-ev@t-online.de) oder telefonisch unter 04841 62041.

Ansprechpartnerin im Büro ist Frau Nymand.

 

Unsere neue Küche

Der Waldorfkindergarten in Husum freut sich über seine neue Küche!

Die alte hatte schon viele Jahre auf dem Buckel, sie bot nicht mehr genug Platz und musste auch den Ansprüchen des Alltags angepasst werden.

Dies wurde durch viele großzügige Spenden unterstützt!

Wir danken herzlich den Firmen:

Tischlerei nach Maß

Herrn Lars-Christian Johannsen-Mommsen (Kindergartenvater)

 

Wilhelm E. F. Schmid GmbH

Herrn Tom Brodersen und Nicolay Wüst (Kindergartenvater)

 

Taxi Gellermann

Herr Gellermann (Kindergartenopa)

 

Und auch ein herzliches Dankeschön an alle Eltern und Freunde des Vereins, die uns ebenfalls mit vielen Spenden unterstützt haben!

 

Webrahmen

Die Königskinder (Vorschulkinder) weben gerne in ihrem letzten Kindergartenjahr und es ist immer wieder erstaunlich, welche schönen Farben sie dabei wählen.

Im Winter wird gerne mit Wolle gearbeitet, beim Spinnen kommen die Kinder gerne zum Wolle kämmen und spielen mit den Wollresten.

Unser aktualisiertes Hygienekonzept zur aktuellen Situation

Hygienekonzept und Maßnahmen

im Waldorfkindergarten

 

Liebe Eltern,

 

um weiterhin gut mit der aktuellen Situation umgehen zu können, haben wir für Sie wichtige Informationen zusammengefasst.

 

Kindergärten unterliegen den Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen nach §33 Infektionsschutzgesetz.

Die Coronavirus-Krankheit COVID-19 gehört seit März 2020 zu den meldepflichtigen Krankheiten.

 

 

° Wenn möglich ist ein Abstand von 1,5 Meter zu anderen Personen zu halten

 

° Den gesamten Aufenthalt im Kindergarten, beim Bringen und Abholen Ihrer Kinder, ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

 

° Die Hände sind regelmäßig gründlich zu waschen oder zu desinfizieren (ausreichend Spender sind in der Einrichtung vorhanden, z.B. neben der Eingangstür, in den Bädern und Küchen)

 

° Husten und Niesen in die Armbeuge, danach Hände waschen.

 

° Alle Räume werden mehrmals täglich ausreichend gelüftet.

 

° Das Kind darf nicht in den Kindergarten kommen, wenn es Fieber (ab 38°C), Husten oder Halsschmerzen hat, es bleibt dann 24 Stunden unter Beobachtung zu Hause.

 

° Sanitäranlagen und häufig genutzte Oberflächen werden regelmäßig gereinigt und/oder desinfiziert.

 

° Es gibt in unserem Kindergarten 3 Kohorten, die „obere Gruppe“, die „untere Gruppe“ und die „Nachmittagsruppe“ (einige Kinder gehören 2 Kohorten an). Diese können im Falle einer Infektion schnell in eine temporäre Quarantäne gesetzt werden.

 

° Die Gartenzeiten sind für alle Kohorten einzeln eingeteilt.

 

° Über Hygienestandarts und Maßnahmen wird durch Aushänge (Pinnwand, Gruppenraumtüren, Flure) informiert.

 

° Im Falle eines Coronavirus-Tests eines Kindes oder innerhalb dessen Haushaltes ist umgehen die Gruppenleitung oder das Büro unseres Kindergartens zu informieren.

 

Stand 01/2021